Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zu den Kontaktinformationen

Wassersport

Wassersport-Ausrüstung (1-6 von 6)

FIREFLY Wassersport-Ausrüstung: Spaß in und auf dem Wasser

Für all diejenigen, denen Schwimmen und Sonnenbaden am Strand zu langweilig ist, bietet FIREFLY Wassersport-Ausrüstung, die das Baden in See und Meer zum Erlebnis macht. Ob der Fokus dabei auf dem Spaß oder der Stärkung des Körpers liegt, bleibt dir überlassen. Das Wassersport-Sortiment von FIREFLY umfasst unter anderem Bodyboards, SUP-Boards und Schutzausrüstung wie Schwimmwesten.

Wellenreiten mit Bodyboards

Für Einsteiger sind Bodyboards eine gute Möglichkeit, schnell in die Welle zu kommen. Da sie im Gegensatz zu Surfboards im Liegen oder Knien gefahren werden, sind schon nach kurzer Zeit Erfolgserlebnisse möglich. Die FIREFLY Wassersport-Ausrüstung umfasst Bodyboards für Kinder und Erwachsene, mit denen das Wellenreiten schnell erlernbar ist. Bei den ersten Versuchen solltest du ein Board mit sogenanntem Crescent Tail nutzen. Bei diesen Bodyboards ist die hintere, am Körper anliegende Kante (Tail) halbmondförmig nach innen gewölbt. Die konvexe Rundung erhöht die Stabilität und ermöglicht eine gute Kontrolle in den Wellen. Bezüglich der Formung des Vorderteils (Nose) lässt sich Folgendes festhalten: Je breiter die Nose, desto besser gleitet man über die Wellen und desto höher ist dabei die Kontrolle. Je schmaler die Nose, desto manövrierfähiger ist das Board und desto geringer ist der Wasserwiderstand. Für Anfänger eignet sich ein Bodyboard mit breiter Nose und Crescent Tail. Alle Modelle der FIREFLY Wassersport-Ausrüstung verfügen zusätzlich über eine Leine, mit der sich das Board am Körper befestigen lässt.

Stand-up-Paddeling als Ganzkörper-Workout

Wer Spaß und Training miteinander verbinden möchte, ist mit der Trendsportart Stand-up-Paddeling (SUP) gut beraten. Dabei steht man aufrecht auf dem Surfbrett und paddelt mit einem Stechpaddel vorwärts. Durch die Paddelbewegung und das erforderliche Ausbalancieren werden besonders die Schulter-, Rumpf- und Rückenmuskulatur trainiert. Stehst du das erste Mal auf einem SUP-Board, solltest du zu einem breiteren und dickeren Brett greifen. Es ist aufgrund des größeren Volumens leichter zu fahren und auszubalancieren. Für Reisen und eine gelegentliche Nutzung in den Sommermonaten sind sogenannte Inflatables zu empfehlen. Sie lassen sich schnell aufpumpen und sind ähnlich stabil wie starre Boards. FIREFLY bietet in seiner Wassersport-Ausrüstung SUP-Sets mit Luftpumpe, Paddle und Rucksack.