Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zu den Kontaktinformationen

Snowboard-Bindungen

Snowboard-Bindungen (1-10 von 10)

FIREFLY Snowboard-Bindungen: Komfort für deine Füße – Kontrolle übers Board

Wichtiger noch als das Brett sind passende Snowboard-Schuhe, in denen deine Füße bequem und behaglich aufgehoben sind. Doch entscheidend für Kontrolle, Sicherheit und Fahrspaß ist, dass du die richtige Bindung wählst, um deine Füße mit dem Board zu verbinden. FIREFLY fertigt hochwertige Snowboard-Bindungen, die dir Komfort und festen Halt bieten und deine Steuerungsimpulse verlustfrei an das Snowboard übertragen.

Das solltest du beim Einstellen der Bindung beachten

Dein Fahrspaß ist unser höchstes Ziel – deshalb lässt sich jede FIREFLY Snowboard-Bindung individuell einstellen. Achte dabei stets darauf, dass du die Bindung weder zu fest noch zu locker einstellst. Ziehst du sie zu fest an, kann sie unangenehm in die Haut drücken und die Durchblutung deiner Füße beeinträchtigen. Sitzt die Bindung zu locker, fehlt dir bei der Fahrt Stabilität. Zudem verlierst du an Kontrolle und Präzision, denn die Kraftübertragung vom Körper auf die Board-Kanten erfolgt weniger direkt. Muskeln und Bänder müssen dann ausgleichen, was die Bindung nicht hält. Du findest bestimmt schnell die richtige Balance zwischen fester und lockerer Bindung, denn die Justierung ist kinderleicht und dauert nur wenige Sekunden.

FIREFLY: Snowboard-Bindungen und mehr

Bei FIREFLY bekommst du neben Snowboard-Bindungen und Boards auch Wintersport-Ersatzteile und -Zubehör, zum Beispiel einen Fangriemen oder eine Leash – das ist ein Befestigungskabel, das du an der vorderen Bindung anbringst und mit deinem Snowboard-Schuh verbindest. Einen Fangriemen bindest du hingegen per Klick-Verschluss um Wade oder Unterschenkel. Solch eine einfache, aber wirkungsvolle Vorrichtung sollte an deinem Snowboard nicht fehlen, denn damit kann es beim Abschnallen nicht entwischen. Saust es ohne dich bergab, wird es schnell zum gefährlichen Geschoss. Leg dein Board deshalb auch immer nach dem Abschnallen auf den Bindungen ab und niemals auf seiner Lauffläche. Am besten rammst du zusätzlich noch die Tal-Kante in den Schnee – natürlich quer zum Gefälle.